CSR - Corporate Social Responsibility

 

Was ist Corporate Social Responsibility?


Ein schöner Begriff - und auch noch ein Anglizismus. Auf deutsch: gesellschaftliche Verantwortung von Unternehmen. Was ist damit gemeint?

Eigentlich ist das ein alter Hut, der schon in der Antike Verwendung fand (allerdings wahrscheinlich nicht als griffiges englisches Akronym). Es geht dabei um einen freiwilligen Beitrag, den Unternehmen über die gesetzlichen Verpflichtungen hinaus übernehmen. Dies bezieht sich auf den Umgang mit Mitarbeitenden, Menschen im allgemeinen und mit der Umwelt. Gesellschaftliche Verantwortung von Unternehmen ist in Deutschland ein Grundelement der sozialen Marktwirtschaft.

Schöne Worte. Was sind die Taten?

Die CoMo Solution GmbH sieht ihre gesellschaftliche Verantwortung als Teil ihres Wirtschaftens. Selbstverständlich bietet die CoMo Solution GmbH als Wirtschaftsunternehmen Produkte und professionelle Dienstleistungen hoher Qualität, über dieses Geschäftsziel hinaus sieht sich die CoMo als Bestandteil der Gesellschaft und der Region und will auch als solcher "unternehmerische Verantwortung" übernehmen.

Daran lassen wir uns messen.

 

 

Leitbild „Ehrbarer Kaufmann“ – Die CoMo Solution GmbH hat sich öffentlich verpflichtet


 

Dabei handelt es sich um ein jahrhundertealtes Leitbild des Unternehmers, der soziale Verantwortung übernimmt, zu seinem Wort steht und sich selbst zum moralischen Handeln verpflichtet.

Die Grundsätze eines ehrbaren Kaufmann reichen dabei bis ins Mittelalter zurück – ausgehend von der gleichnamigen Organisation Hamburger Kaufleute. Das seit dieser Zeit entwickelte Leitbild des "ehrbaren Kaufmanns" hat über die Jahrhunderte jedoch nicht an Aktualität verloren.
Die CoMo hat eine Selbstverpflichtungserklärung abgegeben, um öffentlich ein Zeichen zu setzen für die Tugenden, ethischen Grundsätzen und die Verantwortung, die mit dem Ehrbaren Kaufmann verbunden sind.

Der Ehrbare Kaufmann soll sich erstens als Person zur Einhaltung von Werten verpflichten, zweitens in seinem Unternehmen Bedingungen für ehrbares Handeln schaffen und drittens in Wirtschaft und Gesellschaft den Rahmen für ehrbares Handeln begreifen und gestalten. Bestandteil dieser Verpflichtung  ist auch die Verpflichtung auf die Normen des UN-Leitbildes "Global Compact".

Dabei handelt es sich um einen weltweiten Pakt, der seit dem Jahr 2000 zwischen den Unternehmen und der UNO geschlossen wird. Ziel ist es, die Entwicklung der internationalen Beziehungen sozial und nachhaltig zu gestalten. Dazu sind in den Bereichen Menschenrechte, Arbeitsnormen, Umweltschutz und Korruptionsbekämpfung insgesamt zehn Prinzipien definiert, zu denen ein jährlicher Bericht verfasst werden soll.

 

 

Charta für Familienfreundlichkeit – Grundsätze für ein besseres Miteinander


 

CoMo Solution hat am 17.07.2013 im Rahmen einer Veranstaltung im Landratsamt Nürnberger Land die "Charta für Familienfreundlichkeit" unterzeichnet.

Mit der Unterzeichnung verpflichten sich CoMo, sich innerhalb ihrer Möglichkeiten für die Schaffung eines familienfreundlichen Umfeldes einzusetzen, die Lebensqualität zu verbessern und mit der erforderlichen Infrastruktur das soziale Miteinander im beruflichen und privaten Umfeld zu stärken. Im Rahmen der Generationenorientierung soll den unterschiedlichen Lebensphasen und –entwürfen verschiedener Menschen entsprochen werden.

Die CoMo Solution GmbH fühlt sich den Inhalten der Charta seit ihrer Gründung verpflichtet und "lebt" diese durch eine Vielzahl von Maßnahmen. Fragen dazu beantworten wir gerne.

Nachstehend finden Sie die Inhalte der Charta.

Charta der Europäischen Metropolregion Nürnberg
zur Familienfreundlichkeit

   Familienfreundliches Umfeld
1.) Wir tragen mit der Schaffung eines familienfreundlichen Umfeldes in Unternehmen und dem wirtschaftsnahen Umfeld gezielt zur Stärkung des Standortes bei. Damit fördern und unterstützen wir den gemeinschaftlichen regionalen Zusammenhalt, die Lebensqualität und den langfristigen und nachhaltigen wirtschaftlichen Erfolg in der Metropolregion Nürnberg.

2.) Mit der bedarfsgerechten Bereitstellung und Erweiterung der dafür erforderlichen Infrastruktur stärken wir das Soziale Miteinander im beruflichen und privaten Umfeld im Rahmen unserer Möglichkeiten.

  Generationenorientierung
3.) Im Sinne der Familienfreundlichkeit tragen wir den Lebensphasen und Lebensentwürfen der verschiedenen Menschen mit ihren Ansprüchen und Bedürfnissen Rechnung und forcieren und fördern den Meinungs-, Wissens-, und Informationsaustausch unter den Generationen und das Verständnis füreinander.

4.) Dabei begreifen wir lebenslanges Lernen und die gezielte persönliche und soziale Weiterentwicklung und Entfaltung als Chance und fördern diese mit gezielten Maßnahmen im Rahmen unserer Möglichkeiten.

  Chancengerechtigkeit
5.) Wir verpflichten uns in der familienfreundlichsten Wirtschaftsregion Deutschlands gleiche Bildungs-, Entwicklungs- und Karrierechancen zu bieten und weiterzuentwickeln, unabhängig von Geschlecht, Herkunft, Religion, Alter und politischer Einstellung.

6.)  Um die dafür erforderlichen Rahmenbedingungen zu schaffen, arbeiten wir darauf hin, flexible Modelle der Arbeits- und Familiengestaltung zu entwickeln und auszubauen, die es ermöglichen, familiäre Verpflichtungen, soziales Engagement und ehrenamtliche Arbeit ohne berufliche Nachteile und jegliche Form von Diskriminierung wahrnehmen zu können.

  Zusammenarbeit in der Metropolregion
7.) Wir sehen, begreifen und fördern Familienfreundlichkeit als ein gesamtgesellschaftliches Querschnittsthema, das ein gemeinschaftliches und generationenübergreifendes Engagement aller regionalen Akteure erfordert.

8.)  Um innerhalb der EMN das Thema „Familienfreundlichste Wirtschaftsregion“ zu leben und nachhaltig Realität werden zu lassen, setzen sich Politik, Wirtschaft, Institutionen, Kirchen, Vereine, Verbände sowie alle engagierten Bürger gleichermaßen dafür ein und machen sich gemeinsam für deren Umsetzung stark.

 

 

Chasing Orient Hills (Allgäu-Orient-Rallye) – Abenteuer für soziales Engagement


 

logo allgaeu orient rallye

Wahrscheinlich noch nie gehört, oder?

Die Allgäu-Orient-Rallye ist eines der letzten automobilen Abenteuer dieser Welt. Eine Old- und Youngtimerrallye vom Allgäu in den Orient, die 2014 schon zum neunten Mal stattfindet. Sie ist die "Low Budget Rallye" für Leute, die das kalkulierbare Abenteuer und eine bezahlbare Alternative zu den für den Normalbürger oft unbezahlbaren anderen Rallyes suchen. Sie ist für Menschen, die ein wenig positiv verrückt sind, und für starke Teams. 2014 sind 111 Teams dabei!

Die CoMo Solution GmbH unterstützt das Team Chasing Orient Hills, das an der Allgäu-Orient-Rallye teilnimmt. Die meisten Leute dieses Teams arbeiten in Nürnberg, und wir kennen sie persönlich.

Die Rallye selbst hat neben dem Abenteuer-Effekt für die Teilnehmer auch einen besonderen humanitären Sinn und Zweck: aus den Erträgen der Fahrzeuge und anderen Quellen der Rallye (Sponsoren) werden soziale Projekte gefördert. Beispiele für die Unterstützung: Dream Foundation Jordanien, Schule in Ost-Anatolien, Nähmaschinen für „Frauenarbeitsschulen“ in Anatolien, T€ 250 für die Hilfsorganisation „Türkischer Halbmond“, und viele Projekte in Jordanien.

Genügend Argumente für die CoMo Solution GmbH, sich als Sponsor zu beteiligen.

Ein paar Links für Interessierte:

  http://www.allgaeu-orient.de/
  http://www.chasingorienthills.de/
  http://www.dreamfoundationjo.com/rally.htm

 

 

B2RUN – Laufen für den guten Zweck


 

logo b2run

B2RUN bewegt mit der Deutschen Firmenlaufmeisterschaft die Wirtschaft. Unternehmen nutzen B2RUN zur Förderung des Teambuilding sowie der Gesundheit und Motivation ihrer Mitarbeiter.

Die CoMo Solution GmbH nimmt seit mehreren Jahren zusammen mit einem ihrer Auftraggeber am B2RUN in Nürnberg teil. Hier zählt dann eher der olympische Gedanke, aber es ist eben auch Förderung von Gesundheit und Fitness für unsere Mitarbeiter. Aber B2RUN ist noch mehr:

Die Förderung sozialverantwortlicher Institutionen und Projekte ist seit Bestehen von B2RUN ein elementarer Bestandteil des Konzepts. Zum Beispiel kooperierte B2RUN mit der Stiftung "RTL– Wir helfen Kindern". Gemeinsames Ziel war es, die Lebensperspektiven von bedürftigen Kindern und Jugendlichen nachhaltig zu verbessern. B2RUN zahlt für jeden bei einer der zehn Veranstaltungen gelaufenen Kilometer (=Spendenkilometer) 10 Cent auf ein Spendenkonto ein, d.h. bei durchschnittlich 6 km Laufstrecke 60 Cent pro Teilnehmer. Die gelaufenen Spendenkilometer erreichen leicht fünfstellige Beträge. Diese Beträge werden durch Firmenspenden weiter erhöht.

Ein wichtiger Grund für die CoMo Solution GmbH, am B2RUN teilzunehmen.

 

KONTAKTIEREN SIE UNS UNTER TELEFON +49 (0) 9123/18337-00. WIR BERATEN SIE GERNE!